Fashionblogger - Lifestyle - Great Moments

Windel oder keine Windel, das ist hier die Frage ?!

Emilia ist jetzt 2,5 Jahre alt und immer noch sind Windeln in unserem Alltag allgegenwärtig, aber ich finde das auch nicht dramatisch, alles zu seiner Zeit.
Obwohl Emilia immer öfter sagt, wenn sie mal ihr großes Geschäft verrichten muss, klappt das natürlich unter Ablenkung und im Kindergarten noch nicht so gut. 

Wann waren eure Kleinen denn Windelfrei? 

Umso wichtiger ist mir eine gute Windel für den zarten kleinen Po. 

Es gibt wirklich große Unterschiede und wir haben schon zu Anfang viele verschiedene Windeln getestet. Hier gibt es natürlich sehr unterschiedliche Meinungen und auch Empfehlungen. 

 

Was macht eine gute Windel eigentlich nun aus?

Mir ist es besonders wichtig, dass die Windel trocken hält, bequem sitzt und auch weich ist und vor allem aber auch nicht unnormal riecht, wenn sie mal voll ist. Denn jeder kennt doch den Moment im Supermarkt, wenn man eben gerade mal keine Windel dabei hat oder nicht die Möglichkeit sich bietet direkt zu wechseln, oder? 

Außerdem sollte die Windel natürlich auch leicht zu verschließen sein, aber auch bei Bewegung gut halten, wo wir direkt zum Thema “Auslaufschutz” kommen. Dieser macht, wie ich finde, nicht nur bei den ganz Kleinen viel Sinn, sondern auch bei den etwas größeren Mäusen, wenn diese in der Kita hin und her turnen. 

Leider hatte wir es auch am Anfang oft mit der falschen Windel, dass Emilia nach dem Stuhlgang den ganzen Rücken voll hatte – bäh, das muss nicht sein! 

Die neue HiPP Babysanft Windel im Check 

Mich hatten die Windeln von HiPP schnell überzeugt. Denn alles was eine gute Windel ausmacht, haben diese nun einmal beisammen. 

Hier nur einige Vorteile im Überblick für Euch:

  • doppelter Auslaufschutz
  • Zertifizierung mit dem Blauen Engel ab Größe 3
  • Klimaneutral hergestellt in Deutschland
  • super weiche Windel, sie sind atmungsaktiv und auch besonders hautverträglich 
  • die Windeln sind frei von Lotionen und unerwünschten Stoffen, wie Parfüm, Farbstoffen, Chlor und Naturlatex
  • sie haben einen innovativen Passformverschluss mit Gitterhaken, sodass man die Windel mehrfach öffnen kann und der überall auf der Windel haftet
  • es gibt einen Nässeindikator Strich und Nabelschutz Ausschnitz (bei Gr 1 und 2)

Ganz neu ist nun auch der Saugkern mit bis zu 23% mehr Saugkraft und der optimierte Auslaufschutz durch die optimierten dickeren Beinbündchen! 

Und was ist mit Feuchttüchern?

HiPP hat natürlich auch Feuchttücher im Angebot – ohne diese geht bei uns gar nichts! Ich nutze sie nicht nur für den Po, sondern auch gern mal im Gesicht oder für den Tisch. Na welche Mama kennts? Ein echter Allrounder halt. 

Die Natural Feuchttücher von HiPP sind nicht nur sanft zur Haut, sondern auch sanft zur Natur. 

Die Naturals beinhalten 0% Plastik und sind auch biologisch abbaubar, es macht also gar nichts aus, wenn wir davon viele pro Tag verbrauchen 😀 

Hier ein paar weitere Facts aufgelistet:

  • sie sind frei von Mikroplastik in der Lotion
  • es ist ein Klimaneutrales Produkt über ClimatePartner
  • OEKO-Tex, daab & vegan sind sie außerdem auch 
  • sie haben natürliche Inhaltsstoffe und ein natürliches Tuch
  • es gibt sie mit oder ohne Duft (Mandel)

→ Mit Duft – Bio Mandelextrakt in der Lotion

→ Ohne Duft – zu 99% aus Wasser

Wir sind ein großer Fan der HiPP Babysanft Windeln & Feuchttücher! Habt ihr diese schon mal getestet? 

Falls ihr diese gern testen wollt, bekommt ihr von HiPP aktuell die Möglichkeit einen 2 Euro Coupon runterzuladen & dann einzulösen. So spart ihr 2 Euro auf euren ersten Einkauf. Hier findet ihr weitere Infos: https://www.hipp.de/fileadmin/redakteure/Medien/BabyClub/PDF/2021_08_CouponWindeln1-6_DINA5_online.pdf

 

 

 

 

 

 

in Zusammenarbeit mit HiPP

Schreib mir einen Kommentar